Regionalnachrichten

Hamburg & Schleswig-Holstein Yachtdesigner Rolf Vrolijk in America's Cup Hall of Fame

Rolf Vrolijk, Yachtdesigner, schaut in die Kamera. Foto: Soeren Stache/dpa

(Foto: Soeren Stache/dpa)

Hamburg (dpa/lno) - Yachtkonstrukteur Rolf Vrolijk ist als erster Niederländer in die Hall of Fame des Segelklassikers America's Cup aufgenommen worden. Der seit rund einem halben Jahrundert in Hamburg lebende Vater von zwei Söhnen hatte den America's Cup 2003 und 2007 als Chefdesigner mit Ernesto Bertarellis Schweizer Team Alinghi gewonnen.

Mit dem 73-jährigen Vrolijk wurden der britische "Regelpapst" und Buchautor Bryan Willis sowie posthum der erste erfolgreiche America's Cup-Verteidiger Frank Osgood (1828 - 1888) in der Kreis der nun 93 Persönlichkeiten aus acht Ländern in die Hall of Fame gewählt. "Es sind nicht viele Designer aufgenommen worden. Ich fühle mich sehr geehrt. Es ist ein schönes Gefühl, Teil der America's-Cup-Geschichte zu sein."

Newsticker