Regionalnachrichten

Hamburg & Schleswig-Holstein Zoll zieht 22 000 gefälschte Artikel aus dem Verkehr

Ein Zollbeamter steht in einem Schulungsraum. Foto: Hendrik Schmidt/zb/dpa

(Foto: Hendrik Schmidt/zb/dpa)

Hamburg (dpa/lno) - Der Hamburger Zoll hat mit dem Beginn der Importsaison für Weihnachtsgeschenke mehr als 22 000 Markenfälschungen sichergestellt. Darunter befänden sich die unterschiedlichsten Produkte, teilte der Zoll mit. So seien unter anderem gefälschte Bekleidung, Spiel- und Werkzeug, Lautsprecherboxen oder Liquids für E-Zigaretten gefunden worden. Letztere sind laut dem Zoll besonders gefährlich, da gefälschte Liquids wegen mangelnder Qualität eine große Gefahr für die Gesundheit bergen können.

Die Produkte waren bei Routinekontrollen im Oktober sichergestellt worden. Laut Zoll hatten sowohl die Art der Verpackung als auch die augenscheinlich schlechte Qualität der Waren die Kontrolleure misstrauisch werden lassen. Die mehr als 22 000 Artikel, die sich als Fälschungen herausstellten, sollen nun vernichtet werden.

Pressemitteilung des Zolls

Newsticker