Regionalnachrichten

Hamburg & Schleswig-Holstein Zwischen Lübeck und Hamburg: 350 Zugpassagiere sitzen fest

dpa_Regio_Dummy_HamburgSchleswigHolstein.png

Hamburg (dpa/lno)- Wegen eines Notfalleinsatzes auf der Bahnstrecke Barteheide-Ahrensburg (Kreis Stormarn) ist es am Freitag zu erheblichen Behinderungen im Zugverkehr zwischen Hamburg und Lübeck gekommen. Von 13.40 Uhr bis rund 16.00 Uhr verkehrten die Züge laut Bahn nur zwischen Ahrensburg und Hamburg sowie zwischen Bad Oldesloe und Lübeck. Ein Regionalzug mit 350 Fahrgästen musste über zwei Stunden auf den Gleisen bei Delingsdorf ausharren, wie die Bundespolizei mitteilte. Alle Fahrgäste seien wohlauf, hieß es. Der Einsatzgrund sei zu hoher Wahrscheinlichkeit ein Suizid gewesen.

Newsticker