Regionalnachrichten

Hessen 72-Jähriger verfolgt Autodieb auf dem Fahrrad

dpa_Regio_Dummy_Hessen.png

Frankfurt/Main (dpa/lhe) - Es war gewissermaßen ein Einsatz als ehrenamtlicher Rentner-Cop: Per Fahrrad hat ein 72 Jahre alter Mann in Frankfurt die Verfolgung eines Autodiebs aufgenommen, der mit einem gestohlenen Transporter unterwegs war. Dabei stieß er auf eine Polizeistreife und schilderte den Fall: Er habe eine Blumenlieferung erhalten, als der Unbekannte die Gelegenheit nutzte und hinter das Steuer des Wagens mit noch steckendem Schlüssel kletterte, berichtete ein Polizeisprecher am Sonntag. Der Fahrer habe währenddessen am Freitag beim Abladen geholfen.

Noch ehe die Polizisten selbst aktiv werden konnten, nahm der Senior wieder die Verfolgung auf und entdeckte das Fahrzeug im Bereich eines Wendehammers. Da der mutmaßliche Autodieb noch in dem Wagen saß, stellte der 72-jährige ihn zur Rede. Auch durch Schläge habe er sich nicht abschrecken lassen und den 63 Jahre alten Tatverdächtigen aus dem Fahrzeug gezogen. Zu diesem Zeitpunkt traf auch die Polizeistreife an, die den mutmaßlichen Dieb festnahm. Der 63-jährige hatte zwei Messer und Bargeld aus dem Fahrzeug bei sich. Wie sich herausstellte, besaß er keinen Führerschein und war obendrein betrunken - der Atemalkoholtest ergab einen Wert von mehr als 2,3 Promille.

Newsticker