Regionalnachrichten

Hessen Autofahrer flüchtet nach Unfall: Mit Bierdose in der Hand

Ein Blaulicht leuchtet auf dem Dach eines Streifenwagens. Foto: Jens Wolf/dpa-Zentralbild/dpa/Symbolbild

(Foto: Jens Wolf/dpa-Zentralbild/dpa/Symbolbild)

Frankfurt/Main (dpa/lhe) - Nach einem spektakulären Unfall ist ein Autofahrer in Frankfurt zunächst geflüchtet. Der 38-Jährige hatte am späten Dienstagabend offensichtlich die Kontrolle über das Fahrzeug verloren, überquerte einen Gehweg und landete auf einem Geländer oberhalb des Gehweges, wie die Polizei am Mittwoch mitteilte. Er sei daraufhin unverletzt ausgestiegen und zu Fuß geflüchtet. Die Polizei konnte ihn wenige Minuten später vorläufig festnehmen. Bei der Festnahme habe der augenscheinlich alkoholisierte Mann eine Dose Bier in der Hand gehalten. Einen Führerschein besaß er den Angaben zufolge nicht. Das Auto musste von der Feuerwehr geborgen werden.

© dpa-infocom, dpa:210127-99-193088/2

Regionales