Regionalnachrichten

Hessen Bahnverkehr nach Brand in Hünfeld nicht mehr beeinträchtigt

Feuerwehrleute löschen den Brand in dem Zentrallager von Raiffeisen in Hünfeld. Foto: Henrik Schmitt/OsthessenNews/dpa/Archivbild

(Foto: Henrik Schmitt/OsthessenNews/dpa/Archivbild)

Hünfeld/Fulda(dpa/lhe) - Die Fernverkehrszüge zwischen Fulda und Bad Hersfeld fahren nach Angaben der Deutschen Bahn seit dem späten Dienstagabend wieder normal. Wegen des Brandes eines Baustofflagers im osthessischen Hünfeld mussten seit Montagabend Züge zwischen Fulda und Bad Hersfeld umgeleitet werden, da durch das Feuer in Gleisnähe Bahnanlagen beschädigt wurden. Es kam zu Verspätungen. Auch die Einschränkungen im Regionalverkehr bestünden nicht mehr.

Das Feuer in dem Zentrallager von Raiffeisen war am Montag ausgebrochen. Der entstandene Schaden beläuft sich laut Polizei auf circa drei Millionen Euro. Verletzt wurde niemand. Erste Ermittlungen gaben laut Polizei keine Anhaltspunkte auf eine vorsätzliche Brandstiftung. Ermittler der Fuldaer Kriminalpolizei werden die Brandstelle voraussichtlich Anfang nächster Woche untersuchen.

Newsticker