Regionalnachrichten

Hessen Beuth: Kein Anstieg von selbst gebauten Waffen

dpa_Regio_Dummy_Hessen.png

Wiesbaden (dpa/lhe) - Die hessische Polizei hat in den Jahren 2016 bis 2020 nach vorläufigen Zahlen insgesamt 38 selbst hergestellte Schusswaffen im Land sichergestellt. Die Gefahr durch die illegale Herstellung von Schusswaffen durch 3D-Drucker für Straftaten sei vorhanden, teilte Innenminister Peter Beuth (CDU) auf eine parlamentarische Anfrage der Linksfraktion in Wiesbaden mit. Das gelte vor allem wegen der verhältnismäßig geringen Kosten der Technologie sowie der Verfügbarkeit von Bauplänen im Internet.

In Hessen sei jedoch kein stetiger Anstieg bei der Beschlagnahmung von Waffen festzustellen, die mit Hilfe von 3D-Druckern hergestellt wurden, erklärte der Innenminister. Der bloße Besitz und die Zurverfügungstellung von Bauanleitungen zur Waffenherstellung mit 3D-Druckern ist nach Angaben von Beuth nicht strafbar. Anleitungen zur Waffenherstellung mittels 3D-Druckern würden daher von der Polizei nicht sichergestellt.

Quelle: dpa

Regionales
ntv.de Dienste
Software
Social Networks
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.
Nicht mehr anzeigen