Regionalnachrichten

Hessen Bis zu 38 Grad in Hessen: Hohe Waldbrandgefahr

Ein Waldweg im Naturschutzgebiet Lennebergwald ist durch herumliegend Äste und Baumstämme blockiert. Foto: Andreas Arnold/dpa/Archivbild

(Foto: Andreas Arnold/dpa/Archivbild)

Offenbach (dpa/lhe) - In den kommenden Tagen erwartet die Menschen in Hessen laut Deutschem Wetterdienst (DWD) "heißes und trockenes Hochsommerwetter". Am Sonntag liegen die Höchstwerte zwischen 34 und 38 Grad, teilte der DWD am Samstag mit. Meist bleibt es trocken, nur im Bergland kann es abends zu Schauern und Gewittern kommen.

Mit der anhaltenden Trockenheit und Hitze steigt auch die Waldbrand-Gefahr in Hessen. Im größten Teil von Hessen gilt die zweithöchste Warnstufe, in einigen Gebieten im Süden sogar die höchste.

In der Nacht zu Montag sinken die Temperaturen in Ballungsräumen nicht unter 22 Grad, im Rest von Hessen auf 20 bis 16 Grad. Auch zum Start der neuen Woche wird es laut Vorhersage heiß und sonnig. Die Temperaturen liegen am Montag bei 33 bis 36 Grad. Im Laufe des Tages steigt laut DWD das Risiko für einzelne Schauer oder Gewitter mit Starkregen und Sturmböen. Auch am Dienstag setzt sich der Trend fort. Bei Höchstwerten zwischen 33 und 36 Grad kann es zu Gewittern kommen.

Newsticker