Regionalnachrichten

Hessen Brand in Psychiatrie in Osthessen

Ein Löschfahrzeug der Feuerwehr steht mit eingeschaltetem Blaulicht an der Feuerwache. Foto: Daniel Bockwoldt/Archiv

(Foto: Daniel Bockwoldt/Archiv)

Bad Hersfeld (dpa/lhe) - Im Klinikum Bad Hersfeld hat es am Freitagabend gebrannt. Das osthessische Krankenhaus berichtete über einen "Feuerwehreinsatz auf der Station Süd U2". Laut Klinik-Homepage handelt es sich dabei um eine "geschlossen geführte Akut- und Aufnahmestation" der Psychiatrie. Das betroffene Zimmer sei evakuiert worden, ansonsten seien keine Evakuierungsmaßnahmen nötig gewesen.

"Gegen 17.30 Uhr wurden die Einsatzkräfte der Feuerwehr, der Polizei und des Rettungsdienstes alarmiert", heißt es in der Mittelung. Es habe sich um einen Zimmerbrand ohne Personenschaden gehandelt. "Dank des schnellen Eingreifens und der perfekten Zusammenarbeit von Rettungsdienst, Feuerwehr und den Mitarbeiter des Klinikums war die Lage gegen 18.00 Uhr unter Kontrolle."

Homepage des Klinikums

Newsticker