Regionalnachrichten

Hessen Brand in Wiesbadener Gefängnis: Insasse zündet Matratze an

Ein Fahrzeug der Feuerwehr fährt mit Blaulicht über eine Straße. Foto: Daniel Bockwoldt/dpa/Symbolbild

(Foto: Daniel Bockwoldt/dpa/Symbolbild)

Wiesbaden (dpa/lhe) - In der Jugendhaftanstalt in Wiesbaden hat ein Insasse in seiner Zelle eine Matratze angezündet. Der junge Mann sei mit Verdacht auf eine Rauchgasvergiftung ins Krankenhaus gebracht worden und habe dort die Nacht verbracht, sagte ein Sprecher des hessischen Justizministeriums in Wiesbaden am Mittwoch. Die Feuerwehr löschte den Brand.

Angezündet hatte der Mann die Matratze am Dienstagabend mit einem Feuerzeug, das er legal besaß. Sein Motiv war zunächst unklar. Dem Ministeriumssprecher zufolge sind solche Brandstiftungen in Gefängnissen "relativ häufig".

Newsticker