Regionalnachrichten

Hessen Corona-Inzidenz in Hessen erneut leicht gesunken

Testsets mit Abstrichstäbchen liegen in einem Testzentrum für Corona-Verdachtsfälle. Foto: Jens Büttner/dpa-Zentralbild/dpa/Symbolbild

(Foto: Jens Büttner/dpa-Zentralbild/dpa/Symbolbild)

Wiesbaden (dpa/lhe) - Die Sieben-Tage-Inzidenz der Corona-Neuinfektionen ist in Hessen erneut leicht gesunken. Der landesweite Wert lag am Donnerstag bei 110,5 nach 113,6 am Vortag, wie aus Daten des Robert Koch-Instituts hervorgeht (Stand 0.00 Uhr). Innerhalb eines Tages registrierten die Gesundheitsbehörden demnach 1382 neue Ansteckungen und vier weitere Todesfälle im Zusammenhang mit dem Erreger. Seit Beginn der Pandemie starben damit 7652 Menschen im Zusammenhang mit dem Virus.

Auf den Intensivstationen der hessischen Krankenhäuser lagen nach Daten der Deutschen Interdisziplinären Vereinigung für Intensiv- und Notfallmedizin (Divi) vom Donnerstag 119 Menschen mit einer Covid-19-Erkrankung. 50 von ihnen mussten beatmet werden.

Hessen weist die landesweite Inzidenz seit Anfang der Woche getrennt nach geimpften und ungeimpften Menschen aus. Für Ungeimpfte, Teilgeimpfte oder Menschen ohne Angaben zum Impfstatus über zwölf Jahre liegt die Sieben-Tage-Inzidenz bei 272,3. Für vollständig Geimpfte beträgt die Inzidenz 9,7, wie aus dem Bulletin des Landes Hessen hervorgeht.

© dpa-infocom, dpa:210909-99-155395/2

Regionales
ntv.de Dienste
Software
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.