Regionalnachrichten

Hessen Corona-Inzidenz in Hessen sinkt weiter

Ein Schüler hält einen negativen Corona-Schnelltest in der Hand.

(Foto: Christoph Soeder/dpa/Symbolbild)

Wiesbaden (dpa/lhe) - Die Sieben-Tage-Inzidenz der Corona-Neuinfektionen in Hessen ist erneut gesunken. Der Wert lag am Freitag bei 631,2 nach 649,9 am Vortag. Das geht aus Angaben des Robert Koch-Instituts (RKI) hervor. Hessenweit wurden 7090 Corona-Neuinfektionen und neun weitere Todesfälle registriert.

Bei den Zahlen ist zu beachten, dass die hessischen Gesundheitsämter seit Anfang Mai die Infektionszahlen von Wochenend- und Feiertagen erst am folgenden Arbeitstag melden. Dadurch kann es zu Verzerrungen kommen.

Die für die Einschätzung der Corona-Lage wichtige Hospitalisierungsinzidenz lag nach Angaben des hessischen Sozialministeriums am Freitag bei 4,56. Der Wert gibt an, wie viele Menschen bezogen auf 100.000 Einwohner binnen sieben Tagen mit einer Corona-Infektion ins Krankenhaus gekommen sind. Eine Woche zuvor hatte er 5,13 betragen.

Auf den Intensivstationen der hessischen Kliniken lagen nach Daten der Deutschen Interdisziplinären Vereinigung für Intensiv- und Notfallmedizin am Freitag 91 Patienten mit Covid-19. 31 von ihnen mussten beatmet werden. Auch diese beiden Werten sind gesunken.

Auf hessischen Normalstationen waren am Freitag 913 Betten mit Covid-Patienten belegt. Bei 819 wurde eine Infektion bestätigt, bei 94 besteht der Verdacht. Vor einer Woche hatte die Zahl der Hospitalisierten bei 1031 gelegen.

Quelle: dpa

Regionales
ntv.de Dienste
Software
Social Networks
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.
Nicht mehr anzeigen