Regionalnachrichten

Hessen Fliegerbombe in Hanau entdeckt: Entschärfung am Dienstag

Ein Flatterband mit der Aufschrift

(Foto: Patrick Seeger/dpa)

Hanau (dpa/lhe) - In Hanau ist bei Bauarbeiten auf einem ehemaligen Kasernengelände eine 50-Kilo-Fliegerbombe aus dem Zweiten Weltkrieg gefunden worden. Der Kampfmittelräumdienst habe daraufhin am Montagnachmittag das Gelände gesichert, teilte die Stadt mit. Die Entschärfung ist für Dienstagvormittag geplant. In einem Umkreis von bis zu 500 Metern sollen die Anwohner deshalb ab 9 Uhr ihre Wohnungen verlassen. Das Bürgerhaus im Stadtteil Wolfgang stehe für sie bereit. Umliegende Straßen und auch der Abschnitt einer nahen Bundesstraße würden gesperrt. Für Rückfragen richtete die Stadt ein Bürgertelefon ein.

Auswirkung hat die Entschärfung auch auf den Bahnverkehr. Nach ersten Planungen der Bahn halten von 9 Uhr an die Regionalzüge nicht mehr am Bahnhof Hanau-Wolfgang. Etwa zwischen 10 und 13 Uhr wird die Strecke Frankfurt-Fulda an dem betroffenen Abschnitt bei Hanau-Wolfgang gesperrt, wie ein Unternehmenssprecher am Montagabend mitteilte. Der Fernverkehr werde umgeleitet. Der Regionalverkehr zwischen Frankfurt und Fulda werde unterbrochen. Bis wohin genau die Züge dann jeweils fahren, war zunächst nicht bekannt.

Pressemitteilung

Newsticker