Regionalnachrichten

Hessen Frankfurter Bäderbetriebe erwägen verlängerte Öffnungszeiten

Bei sommerlich heißen Temperaturen taucht ein Mädchen nach dem Rutschen in ein Becken ein. Foto: Tobias Hase

(Foto: Tobias Hase/dpa)

Frankfurt/Main (dpa/lhe) - Die Frankfurter Bäderbetriebe denken über eine Verlängerung der Freibad-Öffnungszeiten nach. Von ersten Freibädern seien diesbezüglich positive Signale gekommen, sagte Boris Zielinski, Geschäftsführer der Bäderbetriebe Frankfurt, am Dienstag. So könnte beispielsweise das Brentanobad im Stadtteil Rödelheim womöglich ab Donnerstag oder Freitag eine Stunde länger geöffnet sein. Bisher schließt Frankfurts größtes Freibad um 20.00 Uhr. "Länger als bis 21.00 Uhr zu öffnen macht aber keinen Sinn", sagte Zielinski. Die Bäder müssten außerdem die Belastbarkeit der Mitarbeiter im Blick haben.

Frankfurter Bäder

Newsticker