Regionalnachrichten

Hessen Heißester Tag des Jahres in Hessen: 37,5 Grad in Frankfurt

Die Sonne am wolkenlosen Himmel. Foto: Karl-Josef Hildenbrand

(Foto: Karl-Josef Hildenbrand/dpa)

Frankfurt/Main/Offenbach (dpa/lhe) - Ein Rekord jagt den nächsten: Der Mittwoch war der heißeste Tag des Jahres in Hessen. Am Frankfurter Flughafen wurden 37,5 Grad gemessen - ein neuer Höchstwert im Jahr 2019, wie der Deutsche Wetterdienst (DWD) in Offenbach berichtete.

Der bisherige Spitzenwert des Jahres lag bei 35,2 Grad, registriert am Dienstag, ebenfalls am Frankfurter Flughafen. Der mehr als 70 Jahre alte Juni-Rekord für Hessen wurde aber erneut verfehlt. Dieser Höchstwert liegt bei 38,2 Grad, ermittelt im Juni 1947 in Frankfurt. Der Allzeit-Rekord beträgt 39,6 Grad.

Am heißesten in ganz Deutschland war es am Mittwoch mit 38,6 Grad im brandenburgischen Coschen an der deutsch-polnischen Grenze sowie in Bad Muskau in Sachsen. Damit wurde der bisherige Juni-Rekord in zwei Orten in Ostdeutschland geknackt.

Deutscher Wetterdienst

Newsticker