Regionalnachrichten

Hessen Hessen erleichtert Einstieg in Pflege-Ausbildung

Eine Pflegefachkraft legt in der ambulanten Pflege einen Kompressionsverband an.

(Foto: Sebastian Gollnow/dpa/Symbolbild)

Wiesbaden (dpa/lhe) - Hessen erleichtert den Einstieg in die Ausbildung für einen Pflegeberuf. Mit einer neuen gesetzlichen Regelung wird für die Krankenpflegehilfeausbildung die Möglichkeit geschaffen, auch ohne Hauptschulabschluss auf Antrag zur Ausbildung zugelassen zu werden. Das erklärte Sozialminister Kai Klose (Grüne) am Donnerstag anlässlich der breiten Zustimmung für die Regelung im hessischen Landtag in Wiesbaden.

Der Fachkräftemangel in den Pflegeberufen sei eklatant. Mit der neuen Regelung werde dazu beigetragen, auch Menschen in schwierigen Lebenssituationen oder mit Lücken in der Bildungsbiografie für eine Ausbildung in den Helferberufen zu gewinnen, betonte der Minister.

Quelle: dpa

Regionales
ntv.de Dienste
Software
Social Networks
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.
Nicht mehr anzeigen