Regionalnachrichten

Hessen Hessen erweitert Impfangebot: Astrazeneca-Impfung ab 60

dpa_Regio_Dummy_Hessen.png

Wiesbaden (dpa/lhe) - Das Corona-Impfangebot in Hessen wird nach Angaben der Landesregierung erweitert und beschleunigt. In den nächsten Wochen werden deutlich mehr Schutzimpfungen in den 28 hessischen Impfzentren erfolgen können, wie Innenminister Peter Beuth (CDU) am Freitag in Wiesbaden erklärte. Bereits in der laufenden Woche seien fast 170 000 Termine vergeben worden, diese Zahl solle in der kommenden Woche noch weiter steigen. Zugleich betonte Beuth, dass sich Menschen über 60 Jahren ab sofort für eine Impfung mit Atrazeneca registrieren können.

Den Angaben zufolge wurden zuletzt etwa 25 Prozent der Astrazeneca-Impfungen nicht wahrgenommen. Allerdings bleibe kein Impfstoff ungenutzt, so der Minister. Zuletzt hätten die veränderten Empfehlungen im Umgang mit dem Astrazeneca-Impfstoff für Verunsicherung sowie vermehrten Absagen und nicht wahrgenommenen Terminen geführt. "Das ist bedauerlich und ein Rückschlag." Der Impfstoff Astrazeneca wird in Deutschland nur noch für die über 60-Jährigen empfohlen.

Generell warten in Hessen nach Angaben der Landesregierung noch rund 300 000 registrierte Impfberechtigte - hauptsächlich aus der Priorisierungsgruppe 2 - auf ihre Termine. "Ausgehend von den derzeitigen Impfstoff-Lieferprognosen werden sie noch diesen Monat alle Termine bekommen und bis Ende Mai erstmals geimpft sein", hieß es.

© dpa-infocom, dpa:210416-99-228703/2

Regionales
ntv.de Dienste
Software
ntv Tipp
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.