Regionalnachrichten

Hessen Jury verkündet Shortlist für den Deutschen Buchpreis

dpa_Regio_Dummy_Hessen.png

Frankfurt/Main (dpa/lhe) - Sechs aus zwanzig: Heute steht fest, welche Bücher auf der Shortlist für den Deutschen Buchpreis stehen. Die 20 Titel der Longlist wurden vor vier Wochen verkündet. Die Auswahl wird in der zweiten Runde auf sechs verkleinert. Bis der Sieger feststeht, dauert es dann noch einmal vier Wochen: Wer den Deutschen Buchpreis 2019 erhält, wird am Vorabend der Frankfurter Buchmesse am 14. Oktober bekanntgegeben.

Auffällig war in diesem Jahr die große Zahl an Debüts. Die Jury hatte seit Ausschreibungsbeginn mehr als 200 Titel gelesen, die zwischen Oktober 2018 und Mitte September 2019 erschienen sind.

Mit dem Deutschen Buchpreis zeichnet der Börsenverein des Deutschen Buchhandels seit 2005 jährlich den besten deutschsprachigen Roman des Jahres aus. Der Preis ist mit insgesamt 37 500 Euro dotiert. Der Sieger erhält 25 000 Euro, die übrigen Autoren der Shortlist jeweils 2500 Euro. Im vergangenen Jahr war Inger-Maria Mahlkes Roman "Archipel" mit dem angesehenen Preis ausgezeichnet worden.

Buchpreis

Newsticker