Regionalnachrichten

Hessen Kaum 24-Stunden-Baustellen auf Hessens Autobahnen

Ein Pkw fährt über eine verengte Fahrbahn nahe einer Autobahn-Baustelle. Foto: Julian Stratenschulte/dpa/Symbolbild

(Foto: Julian Stratenschulte/dpa/Symbolbild)

Wiesbaden/Berlin (dpa/lhe) - In Hessen werden kaum 24-Stunden-Baustellen auf den Autobahnen eingerichtet. Dieses Jahr gab es lediglich eine, im Jahr 2019 gar keine, wie aus einer Antwort des Bundesverkehrsministeriums auf eine Anfrage aus der FDP-Bundestagsfraktion hervorgeht. 2018 hatte es demnach zwei Baustellen gegeben, an denen rund um die Uhr gearbeitet wurde.

Bundesweit ist die Zahl dieser Einrichtungen 2020 im Vergleich zum Vorjahr um 45 Prozent auf 58 gestiegen. Allerdings hatten nur sieben Bundesländer diese Baustellen eingerichtet, mit denen Staus und Unfälle vermieden werden sollen. Spitzenreiter war Bayern (28), gefolgt von Nordrhein-Westfalen (15) und Baden-Württemberg (8).

Newsticker