Regionalnachrichten

Hessen Knapp 400 neue Ruheständler bei hessischer Polizei

Ein Polizei-Schild an einem Polizeipräsidium. Foto: Roland Weihrauch/dpa/Symbolbild

(Foto: Roland Weihrauch/dpa/Symbolbild)

Wiesbaden (dpa/lhe) - Im zurückliegenden Jahr sind in Hessen 394 Polizeibeamte und Polizeibeamtinnen in den Ruhestand gegangen. Das teilte das Innenministerium in Wiesbaden auf eine Anfrage der SPD-Landtagsfraktion mit. Daneben wurden 52 Beamte in andere Bundesländer versetzt - im gleichen Umfang kamen jedoch auch Polizisten aus anderen Bundesländern nach Hessen. 30 Beamte wurden entlassen, 14 starben, wie das Ministerium weiter mitteilte. Sieben Kollegen wechselten in eine andere Behörde außerhalb der Polizei, zwei wurden zum Bürgermeister ernannt, und ein Beamter übernahm wegen Dienstunfähigkeit einen Posten in der Verwaltung.

© dpa-infocom, dpa:210531-99-800711/2

Regionales
ntv.de Dienste
Software
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.