Regionalnachrichten

Hessen Kriegswaffen-Schmuggel im Omnibus? Prozess gegen Kroaten

Justitia mit Sonne und Taube. Foto: Arne Dedert/dpa/Symbolbild

(Foto: Arne Dedert/dpa/Symbolbild)

Frankfurt/Main (dpa/lhe) - Weil er versucht haben soll, Panzerabwehrwaffen aus dem ehemaligen Jugoslawien nach Deutschland zu schmuggeln, muss sich am Montag (13.30 Uhr) ein 44 Jahre alter Kroate vor dem Amtsgericht Frankfurt verantworten. Die Anklage legt ihm die Verabredung zu einem Verbrechen sowie einen Verstoß gegen das Kriegswaffenkontrollgesetz zur Last. Die Ehefrau des Mannes war im September 2017 in einem Omnibus an der bosnisch-kroatischen Grenze mit den Waffen samt explosiver Munition im Gepäck aufgefallen. Die verbotenen Gegenstände wurden von den Zollbeamten beschlagnahmt. Bisher gibt es nur einen Verhandlungstermin.

Newsticker