Regionalnachrichten

Hessen Krisenstab in Frankfurt tagt früher als geplant

dpa_Regio_Dummy_Hessen.png

Frankfurt (dpa/lhe) - Weil die Zahl registrierter Corona-Infektionen in Frankfurt stark gestiegen ist, will die Stadt noch am Samstag den Krisenstab zu einer Sitzung zusammenrufen. Das sagte ein Sprecher von Oberbürgermeisters Peter Feldmann (SPD). Ursprünglich war die Sitzung für kommenden Dienstag geplant.

In Frankfurt lag der Wert von registrierten Infektionen pro 100 000 Einwohner in sieben Tagen am Samstag bei 176,1. Am Vortag betrug dieser Wert 134,9. Der Krisenstab könnte am Samstag über eine Verschärfung der Corona-Regeln beraten. Zuerst hatte der HR über die geplante Sitzung des Stabs am Samstag berichtet.

Newsticker