Regionalnachrichten

Hessen Land stellt 50 Millionen Euro für Corona-Selbsttests bereit

Hessens Finanzminister Michael Boddenberg (CDU). Foto: Arne Dedert/dpa/Archivbild

(Foto: Arne Dedert/dpa/Archivbild)

Wiesbaden (dpa/lhe) - Die hessische Landesregierung stellt 50 Millionen Euro für die Beschaffung von Corona-Selbsttests bereit. "Jeder Test macht die Pandemie ein Stück beherrschbarer und bringt uns Schritt für Schritt dem normalen Leben näher", sagte Finanzminister Michael Boddenberg (CDU) am Freitag in Wiesbaden. Es werde mit Hochdruck daran gearbeitet, dass die Testmöglichkeiten zeitnah ausgeweitet werden können, ergänzte Sozialminister Kai Klose (Grüne).

Ministerpräsident Volker Bouffier (CDU) hatte angekündigt, dass jeder Bürger ab Montag einen Anspruch darauf hat, einmal pro Woche einen kostenlosen Schnelltest durchführen zu lassen - unabhängig von möglichen Covid-19-Symptomen. Das soll etwa beim Arzt, in der Apotheke oder im Testzentrum möglich sein. Klose bat die Menschen in Hessen jedoch noch um etwas Geduld, bis die Logistik für das Verfahren steht. Das Geld soll nach Angaben des Finanzministers aus dem Sondervermögen des Landes fließen.

© dpa-infocom, dpa:210305-99-706536/2

Regionales
ntv.de Dienste
Software
ntv Tipp
Social Networks
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.