Regionalnachrichten

Hessen Mann geht mit Küchenbeil auf Ehefrau in Innenstadt los

Ein Blaulicht leuchtet auf dem Dach eines Polizeiwagens.

(Foto: David Inderlied/dpa/Symbolbild)

Frankfurt/Main (dpa/lhe) - In der Frankfurter Innenstadt soll ein Mann versucht haben, seine Ehefrau mit einem Küchenbeil zu erschlagen. Die Polizei nahm den 49-Jährigen nach eigenen Angaben vom Freitag fest. Die 35 Jahre alte Frau überstand die Attacke am Donnerstag unverletzt - weil sie sich in letzter Sekunde in ein Restaurant rettete.

Den Ermittlungen zufolge lauerte der Mann seiner Frau am frühen Abend auf einem belebten Platz in der Innenstadt auf. Bewaffnet war er mit zwei Küchenbeilen und einem Messer. Die 35-Jährige erkannte die Gefahr und rannte geistesgegenwärtig in ein Restaurant. Dort kamen ihr Gäste und das Personal zur Hilfe. Sie sperrten die Tür ab und alarmierten die Polizei.

Die Beamten nahmen den Mann noch vor der Gaststätte fest. Er hatte zwischenzeitlich bereits die Tür zerstört. Ein Passant, der der Frau geholfen hatte, wurde leicht verletzt. Wieso der Mann auf die Frau losging, zwar zunächst ungeklärt. Er sollte noch am Freitag dem Haftrichter vorgeführt werden.

Quelle: dpa

Regionales
ntv.de Dienste
Software
Social Networks
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.
Nicht mehr anzeigen