Regionalnachrichten

Hessen Marode Brücke: Bahnhof von Niedernhausen im Taunus gesperrt

Ein Blaulicht an einer Polizeistreife. Foto: Lino Mirgeler/dpa/Symbolbild

(Foto: Lino Mirgeler/dpa/Symbolbild)

Niedernhausen (dpa/lhe) - Wegen einer maroden Straßenbrücke ist der Bahnverkehr am Bahnhof Niedernhausen im Taunus vorerst komplett gesperrt worden. Das teilte Hessen Mobil am Dienstag in Wiesbaden mit. Wegen eines schiefen Pfeilers ist die Brücke, die in der Nähe des Bahnhofs über die Gleise führt, bereits seit September für den Straßenverkehr gesperrt. Nach Angaben der Bahn wird der Bahnhof Niedernhausen nicht mehr mit Zügen oder S-Bahnen angefahren. Es seien Ersatzbusse etwa auf der Strecke zwischen Frankfurt und Limburg im Einsatz, sagte eine Sprecherin.

Laut Hessen Mobil wurde bei Vermessungsarbeiten ein zweiter schiefer Pfeiler an der Brücke entdeckt. Deswegen sei das Verbindungselement zwischen Unterbau und Brücke gefährdet. Der Vizepräsident von Hessen Mobil, Heiko Durth, erklärte: "Ein Knicken der Stütze kann plötzlich und ohne Ankündigung erfolgen."

Weil dann ein Einsturz der Brücke drohe, müssten alle unterführten Gleise gesperrt werden. Das Bauwerk werde nun weiter untersucht, kündigte Hessen Mobil an. Zurzeit sei noch nicht vorhersehbar, wie lange die Überprüfung dauern wird.

Newsticker