Regionalnachrichten

Hessen Mehr Frauen im hessischen Jagdverband

Eine Jägerin geht mit ihrer Bockbüchsflinte zu einem Hochsitz.

(Foto: Philipp Schulze/dpa/Symbolbild)

Wiesbaden (dpa/lhe) - In Hessen gibt es zunehmend mehr Jägerinnen. Der Frauenanteil liege derzeit bei knapp zwölf Prozent und sei in den vergangenen Jahren stetig gestiegen, sagte der Sprecher des Landesjagdverbands, Markus Stifter, der Deutschen Presse-Agentur in Wiesbaden. Die Quote der Frauen in den Kursen für die Jägerausbildung betrage rund 25 Prozent, darunter seien oft auch junge Teilnehmerinnen. Bundesweit liegt der Anteil der Jägerinnen bei 11 Prozent.

Der Landesjagdverband mit Sitz in Bad Nauheim ist ein Zusammenschluss von 53 hessischen Jagdvereinen. Der Verband ist damit die Interessenvertretung von rund 20.000 hessischen Jägerinnen und Jägern. Die Mitgliederzahl werde gehalten, es habe in den vergangenen Jahren auch immer wieder leichte Zuwächse gegeben, sagte der Sprecher. Besonders mitgliederstark seien die Mitgliedsvereine des hessischen Dachverbands in Nord- und Mittelhessen.

Der Landesjagdverband ist zuständig für die Betreuung und Beratung seiner Mitglieder, die Aus- und Fortbildung sowie für Projekte zum Schutz und Erhalt von Wildtieren und ihrer Lebensräume.

Quelle: dpa

Regionales
ntv.de Dienste
Software
Social Networks
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.
Nicht mehr anzeigen