Regionalnachrichten

Hessen Mehrere Leichtverletzte bei Wohnhausbrand

Ein Rettungswagen fährt über die Straße. Foto: Boris Roessler/dpa/Symbolbild

(Foto: Boris Roessler/dpa/Symbolbild)

Neustadt (dpa/lhe) - Bei einem Wohnhausbrand in Neustadt im Kreis Marburg-Biedenkopf sind mehrere Menschen leicht verletzt worden. Ein 21-jähriger Bewohner wurde in der Nacht zum Dienstag mit Verdacht auf eine Rauchgasvergiftung in eine Klinik gebracht, wie die Polizei mitteilte. Eine Familie mit zwei Kindern, darunter ein Säugling, sei vor Ort behandelt worden.

Das Feuer war den Angaben zufolge in einer Wohnung im Dachgeschoss ausgebrochen. Alle Anwesenden hätten das Haus rechtzeitig verlassen können. Das Gebäude ist laut Polizei derzeit unbewohnbar. Die Bewohner fanden bei Nachbarn Unterschlupf oder wurden von der Stadt untergebracht.

Der Sachschaden beziffere sich auf mehrere zehntausend Euro, teilte die Polizei weiter mit. Die Brandursache war zunächst unklar. "Hinweise auf eine vorsätzliche Brandlegung haben sich bis dato nicht ergeben", hieß es.

© dpa-infocom, dpa:210921-99-297164/2

Regionales
ntv.de Dienste
Software
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.