Regionalnachrichten

Hessen Mehrjährige Haftstrafe nach Angriff mit Brechstange

Ein Angeklagter in Handschellen. Foto: Thomas Frey/dpa/Archivbild

(Foto: Thomas Frey/dpa/Archivbild)

Frankfurt/Main (dpa/lhe) - Weil er in einem Männerwohnheim seinen schlafenden Zimmergenossen mit einer schweren Brechstange attackiert hat, ist ein 21-Jähriger zu sechs Jahren und neun Monaten Haft verurteilt worden. Das Landgericht Frankfurt ging von versuchtem Mord aus, hieß es am Montag. Da der Angeklagte zum Zeitpunkt der Tat das 21. Lebensjahr noch nicht vollendet hatte, wurde in diesem Fall das Jugendstrafrecht zugrunde gelegt.

Die Tat hatte sich im April vergangenen Jahres ereignet. Nach Ansicht des Gerichts hatte der Deutsche dem schlafenden 26-Jährigen das Brecheisen ohne ersichtlichen Grund über den Kopf gezogen und damit schwere Schädelverletzungen verursacht. Vor Gericht sagte der Angeklagte, er sei von seinem Zimmergenossen angegriffen worden. Das Urteil ist noch nicht rechtskräftig.

Newsticker