Regionalnachrichten

Hessen Minister-Appell an A49-Aktivisten: Gefährliche Aktionen

Tarek Al-Wazir (Bündnis 90/Die Grünen), Hessens Verkehrsminister. Foto: Silas Stein/dpa/Archivbild

(Foto: Silas Stein/dpa/Archivbild)

Wiesbaden (dpa/lhe) - Hessens Verkehrsminister Tarek Al-Wazir (Grüne) hat an alle Gegner des Weiterbaus der Autobahn 49 appelliert, auf Gewalt und gefährliche Aktionen zu verzichten. "Wer sich von Autobahnbrücken abseilt, bringt sich und andere in höchste Gefahr", erklärte er am Montag mit Blick auf eine Protestaktion am Morgen. Friedlicher Protest sei Teil der demokratischen Auseinandersetzung, teilte Al-Wazir mit. "Gewalt und gefährliche Aktionen hingegen können niemals Teil der politischen Diskussion sein."

Er sei "fassungslos", dass der Protest nach dem schlimmen Unfall Mitte Oktober erneut über gefährliche Abseilaktionen zum Ausdruck gebracht worden sei. "Ich habe dafür kein Verständnis", teilte der Minister mit. "Das Demonstrationsrecht ist ein Grundrecht - aber es ist keine Lizenz, Leben und Gesundheit von anderen aufs Spiel zu setzen."

Newsticker