Regionalnachrichten

Hessen Ministerpräsident a.D.: Bouffier bekommt Räume und Personal

Volker Bouffier (CDU).

(Foto: Fabian Sommer/dpa/Archivbild)

Wiesbaden (dpa/lhe) - Hessens Ministerpräsident Volker Bouffier (CDU) bekommt nach seinem geplanten Rücktritt Ende Mai vom Land für ein Jahr Räume und Personal zur Verfügung gestellt. Das beschloss das Kabinett, wie Regierungssprecher Michael Bußer auf dpa-Anfrage mitteilte. "Volker Bouffier wird auch als Ministerpräsident a.D. noch nachwirkende Aufgaben und Pflichten wahrnehmen."

In Hessen sei es seit der Amtszeit von Georg-August Zinn gängige Staatspraxis, dass ehemalige Regierungschefs nach dem Ausscheiden aus dem Amt angemessen unterstützt und ausgestattet werden. Im Bund und in anderen Bundesländern gibt es vergleichbare Regelungen.

Zu den nachwirkenden Aufgaben und Pflichten zählen nach Angaben der Staatskanzlei Tätigkeiten als Vorstandsvorsitzender unterschiedlicher Stiftungen und eine Vielzahl von Korrespondenz. "Termine, die aus diesen Pflichten resultieren, wird der Ministerpräsident a.D. ebenso übernehmen", erklärte Bußer.

Aus diesem Grund habe das Kabinett beschlossen, Bouffier für zwölf Monate frei stehende Räumlichkeiten in der Landeszentrale für Politische Bildung zur Verfügung zu stellen. Dem Ministerpräsident stehen demnach ein Referent, eine Mitarbeiterin sowie ein Fahrzeug der Fahrbereitschaft der Staatskanzlei mit Fahrer zur Verfügung.

Quelle: dpa

Regionales
ntv.de Dienste
Software
Social Networks
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.
Nicht mehr anzeigen