Regionalnachrichten

Hessen Museumsuferfest: Ausstellungen bis in die Nacht geöffnet

Reges Treiben beim Frankfurter Museumsuferfest. Foto: Frank Rumpenhorst

(Foto: Frank Rumpenhorst/dpa)

Frankfurt/Main (dpa/lhe) - Frankfurt feiert seine Museen. Bis zum Sonntag bieten 25 Häuser Sonderführungen und Workshops an, entlang des Mains gibt es ein buntes Unterhaltungsprogramm. Bei "genialischem Wetter" mit strahlender Sonne und hochsommerlichen Temperaturen rechneten die Veranstalter nach eigenen Angaben allein für den Samstag mit etwa einer halben Million Besucher.

Bereits zur Eröffnung des Museumsuferfestes Freitagabend seien 200 000 Gäste gezählt worden. Zu den Höhenpunkten des samstäglichen Programms gehörte das traditionelle Drachenbootrennen. Die Museen sollten bis in die Nacht zum Sonntag hinein geöffnet bleiben.

Das Museumsuferfest wird seit 1997 in städtischer Regie organisiert, der Vorläufer geht zurück auf eine private Initiative. Das Fest endet Sonntagabend mit einem Feuerwerk.

Museumsuferfest Frankfurt

Newsticker