Regionalnachrichten

Hessen Ozonwerte übersteigen in Frankfurt Informationsschwelle

Die Sonne geht über der Skyline von Frankfurt unter. Foto: Boris Roessler/dpa/Archivbild

(Foto: Boris Roessler/dpa/Archivbild)

Wiesbaden (dpa/lhe) - Bei anhaltenden Hitzegraden und reichlich Sonne ist am Sonntag in Frankfurt der Ozonwert über die Informationsschwelle gestiegen. An der Messstation Frankfurt-Ost betrug der einstündige Mittelwert um 13.00 Uhr 181 Mikrogramm pro Kubikmeter Luft, teilte das Hessische Landesamt für Naturschutz, Umwelt und Geologie mit.

Der Grenzwert der Informationsschwelle beträgt 180 Mikrogramm Ozon in der Luft. Kindern und Jugendlichen sowie Menschen, die empfindlich auf erhöhte Ozonkonzentrationen reagieren, werde vorsorglich empfohlen, anstrengende körperliche Tätigkeiten im Freien zu vermeiden. Von sportlichen Ausdauerleistungen riet die Behörde am Sonntag ab.

In den Abendstunden sei mit einem Rückgang der Ozonkonzentration zu rechnen, hieß es. Angesichts der Wetterlage sei zu erwarten, dass noch an weiteren Messstationen in Hessen die Ozonkonzentration den Wert von 180 Mikrogramm pro Kubikmeter Luft übersteigen werde.

Ozon reizt die Schleimhäute und greift vor allem Atemwege, Augen und Lungengewebe an.

Newsticker