Regionalnachrichten

Hessen Polizei sucht nach lebensgefährlichem Messerangriff Zeugen

Das Blaulicht auf einem Polizeiauto. Foto: Monika Skolimowska/zb/dpa/Symbolbild

(Foto: Monika Skolimowska/zb/dpa/Symbolbild)

Nauheim (dpa/lhe) - Nach einem lebensgefährlichen Messerangriff auf einen 18 Jahre alten Mann im südhessischen Nauheim (Kreis Groß-Gerau) hat die Polizei am Mittwoch einen Zeugenaufruf gestartet. Demnach soll ein 38 Jahre alter Verdächtiger beim Verlassen eines Getränkemarkts den jungen Mann mit einem Messer lebensbedrohlich verletzt haben. Schon zuvor habe der 38-Jährige Kunden belästigt sowie auf einen Mitarbeiter des Geschäfts eingetreten und eingeschlagen. Außerdem habe er dessen Mobiltelefon an sich genommen.

Beim Verlassen des Ladens soll der Mann auf sein 18 Jahre altes Opfer eingestochen haben. Stunden nach seiner Flucht konnte der mutmaßliche Täter am vergangenen Samstag in der Nähe seiner Wohnung von Beamten festgenommen werden. Dabei habe er einen Polizisten gebissen. Eine Ermittlungsrichterin ordnete gegen den Mann Untersuchungshaft wegen des Verdachts eines versuchten Tötungsdeliktes an. Weil der Hintergrund für den Gewaltausbruch auch am Mittwoch unklar war, setzt die Polizei nun auf Hinweise von Zeugen.

Newsticker