Regionalnachrichten

Hessen Preise für vorbildliche Tourismusprojekte überreicht

Die russische Kapelle auf der Mathildenhöhe in Darmstadt. Foto: Andreas Arnold/dpa/Archivbild

(Foto: Andreas Arnold/dpa/Archivbild)

Bad Soden-Salmünster (dpa/lhe) - Beim Hessischen Tourismustag in Bad Soden-Salmünster (Main-Kinzig-Kreis) sind am Mittwoch Auszeichnungen für vorbildliche Tourismusprojekte vergeben worden. Mit der Märchen-Schlemmer-Kiste siegte das Parkhotel Emstaler Höhe (Bad Emstal) in der Sparte "Touristische Innovationen und Marketingprojekte". Wanderer auf dem nordhessischen Habichtswaldsteig können sich in der Kiste ein regionales Drei-Gänge-Menü an einen Rastplatz liefern lassen.

Die Stempelapp "Bad HomburGo" gewann in der Kategorie "Digitale Produkte und Marketing". Damit lassen sich über GPS an verschiedenen Sehenswürdigkeiten Punkte sammeln, per Augmented Reality können animierte 3D-Tiere gefangen werden. In der dritten Kategorie "Nachhaltigkeit" gewann das Feriendorf Wasserkuppe in Gersfeld aufgrund moderner Ferienunterkünfte, die einen hohen Anspruch an Regionalität und Umweltverträglichkeit erfüllen, wie es in der Begründung hieß. Der undotierte Publikumspreis ging ebenfalls an das Feriendorf.

Wirtschaftsstaatssekretär Philipp Nimmermann überreichte die drei mit je 2500 Euro dotierten Auszeichnungen und sagte: "Alle Projekte zeigen, wie kreative Ideen neue touristische Nachfrage generieren können." Der Tourismuspreis wird alle zwei Jahre verliehen. Nimmermann betonte die große wirtschaftliche Bedeutung des Tourismus gerade für den ländlichen Raum: "Der Tourismus sichert in Hessen - in Vollzeitstellen umgerechnet - rund 230 000 Arbeitsplätze. Seine Förderung ist echte Standortpolitik."

Hessischer Tourismustag

Zahlen und Fakten zum Tourismus in Hessen 2019

Newsticker