Regionalnachrichten

Hessen Projekt "Das fliegende Künstlerzimmer" künftig an mehr Orten

dpa_Regio_Dummy_Hessen.png

Wiesbaden (dpa/lhe) - Das Schulprojekt "Fliegendes Künstlerzimmer" soll in Hessen ausgeweitet werden. Derzeit arbeiten Künstler und Künstlerinnen bereits an Gesamtschulen in Idstein im Taunus und im südhessischen Ober-Ramstadt in einem mobilen Atelier mit Schülern zusammen. Wie die Frankfurter Crespo Foundation am Mittwoch mitteilte, soll das Projekt im kommenden Schuljahr an drei weiteren Schulen angeboten werden, und zwar in Seligenstadt im Kreis Offenbach, in Großenlüder im Kreis Fulda sowie in Brechen im Kreis Limburg-Weilburg.

"Kunst ist bunt, vielfältig und geht uns alle an: das vermittelt "Das fliegende Künstlerzimmer"", erklärte Kunst- und Kulturministerin Angela Dorn (Grüne). "Es bringt Kunst zu jungen Menschen in den ländlichen Raum und weckt ihre Kreativität." Gleichzeitig gebe es Künstlerinnen und Künstlern Raum und Zeit, die eigene Arbeit zu intensivieren. Die Frankfurter Crespo Foundation hat das Projekt 2018 ins Leben gerufen.

© dpa-infocom, dpa:210224-99-577823/2

Regionales