Regionalnachrichten

Hessen Raubüberfälle auf Erdbeerstände: Täter wittern leichte Beute

dpa_Regio_Dummy_Hessen.png

Wiesbaden (dpa/lhe) - Erdbeerstände sind in den vergangenen Wochen mehrfach ausgeraubt worden - die Polizei in Hessen spricht von einem neuen Phänomen. Die Täter sehen in den Verkaufsbuden ein vermeintlich einfaches Ziel, wie ein Sprecher des Landeskriminalamtes in Wiesbaden erläuterte. Zum einen vermuteten sie leichte Beute, da an den Ständen meist bar bezahlt werde. Zum anderen seien diese häufig einsam gelegen. Erdbeerstände wurden in den vergangenen Wochen in Lohfelden, Vellmar oder Mörfelden-Walldorf überfallen. Die Täter waren mit Messer oder Pistole bewaffnet und konnten in allen Fällen mit Bargeld fliehen.

Newsticker