Regionalnachrichten

Hessen SPD-Landtagsfraktion fordert mehr Geld für Naturparke

dpa_Regio_Dummy_Hessen.png

Wiesbaden (dpa/lhe) - Die SPD-Fraktion im Landtag hat mehr Geld und Personal für die hessischen Naturparke gefordert. Derzeit falle es den Verantwortlichen zusehend schwerer, mit den verfügbaren Mitteln ihren Auftrag für den Natur- und Landschaftsschutz zu erfüllen, sagte die Abgeordnete Heike Hofmann am Mittwoch in Wiesbaden.

"Wenn der Nationalpark Kellerwald-Edersee gerade einmal 40 000 Euro im Jahr vom Land bekommt, dann ist das entschieden zu wenig." Die Landesförderung sei vor zehn Jahren festgelegt worden und nehme keine Rücksicht auf Größe und Aufgaben. Die Sozialdemokraten unterstützen nach den Worten von Hofmann die geplante Erweiterung des Nationalparks Kellerwald-Edersee um fast 2000 Hektar.

Die umweltpolitische Sprecherin der Grünen-Fraktion, Martina Feldmayer, nannte es "besonders erfreulich", dass die Vergrößerung des Nationalparks in der Region auf positive Resonanz stoße. Die AfD-Abgeordnete Claudia Papst-Dippel sagte, der Nationalpark sei für die Tourismusregion rund um den Edersee ein "voller Erfolg". Durch die geplante Erweiterung wächst die Schutzregion auf eine Gesamtgröße von über 7600 Hektar.

Hessens Naturparke

Nationalpark Kellerwald-Edersee

Newsticker