Regionalnachrichten

Hessen SPD und Linke: U-Ausschuss zu Hanau soll Innenminister hören

Hessens Innenminister Peter Beuth spricht während eines Interviews.

(Foto: Sebastian Gollnow/dpa/Archivbild)

Wiesbaden/Hanau (dpa/lhe) - Der hessische Innenminister Peter Beuth (CDU) soll nach Ansicht der oppositionellen Landtagsfraktionen von SPD und Linken im Untersuchungsausschuss zu Hanau als Zeuge gehört werden. Es werde ein gemeinsamer Antrag mit der SPD dazu gestellt, teilte die Linke am Montag mit. Beuth solle vor allem zu den Waffenerlaubnissen und dem nicht erreichbaren Notruf in der Tatnacht Auskunft geben. Am 19. Februar 2020 hatte ein Deutscher in Hanau neun Menschen aus rassistischen Motiven erschossen. Danach tötete er seine Mutter und sich selbst. Der Untersuchungsausschuss des Wiesbadener Landtags soll klären, ob es vor, während und nach der Tat zu einem Behördenversagen gekommen war.

Quelle: dpa

Regionales
ntv.de Dienste
Software
Social Networks
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.
Nicht mehr anzeigen