Regionalnachrichten

Hessen Sattelzug rutscht in Graben: Möbel müssen umgeladen werden

Ein Polizeiauto mit eingeschaltetem Blaulicht steht an einer Unfallstelle. Foto: Karl-Josef Hildenbrand/dpa/Archivbild

(Foto: Karl-Josef Hildenbrand/dpa/Archivbild)

Eschwege (dpa/lhe) - Auf einer Bundesstraße in Nordhessen ist ein Möbellaster in den Graben gerutscht. Der Sattelzug war in der Nacht zum Mittwoch auf der B 400 in Richtung Wommen (Werra-Meißner-Kreis) unterwegs. Der 22-jährige Fahrer sei nach eigenen Angaben von einem entgegenkommenden Fahrzeug stark geblendet worden, berichtete die Polizei am Morgen. Er kam nach rechts von der Fahrbahn ab und rutschte mit der rechten Fahrzeugseite in den Straßengraben. Dabei seien drei Leitpfosten und die Richtungstafel der Autobahnbeschilderung beschädigt worden. Der Fahrer blieb unverletzt. Die Polizei schätzte den Sachschaden auf rund 17 000 Euro - und rechnete mit Behinderungen am Mittwochvormittag: Bevor der Sattelzug geborgen werden kann, müssen die Möbel umgeladen werden.

Newsticker