Regionalnachrichten

Hessen Skulptur vor dem Jüdischen Museum eingeweiht

Die Skulptur

(Foto: Andreas Arnold/dpa)

Frankfurt/Main (dpa/lhe) - Eine elf Meter hohe Skulptur ist vor dem Neubau des Jüdischen Museums in Frankfurt eingeweiht worden. Das seit Mittwoch zu sehende Werk des israelischen Künstlers Ariel Schlesinger trägt den Namen "Untitled". Die Skulptur besteht aus zwei aus Aluminium gegossenen Bäumen, deren Kronen ineinander verschränkt sind. Die Wurzeln ragen sowohl in Richtung Himmel als auch Erde.

Während der Feier zur Übergabe des Kunstwerks lobten Museumsdirektorin Mirjam Wenzel und der ehemalige Oberbürgermeister Andreas von Schoeler (SPD) die Skulptur als gelungenes "Wahrzeichen des Museums". Vor zweieinhalb Jahren hatte Schlesinger mit seinem Entwurf den internationalen Wettbewerb um das Kunstwerk auf dem Museumsvorplatz gewonnen. Die Eröffnung des neuen Jüdischen Museums ist für das Frühjahr 2020 geplant.

Newsticker