Regionalnachrichten

Hessen Stabwechsel im Frankfurter Gesundheitsamt

dpa_Regio_Dummy_Hessen.png

Frankfurt/Main (dpa/lhe) - Peter Tinnemann wird Nachfolger von René Gottschalk als Leiter des Frankfurter Gesundheitsamtes. Der 53-Jährige werde das Amt voraussichtlich zum 1. Juni antreten, berichtete die Stadt am Freitag. Gottschalk, der das bundesweit bedeutende Gesundheitsamt seit 2011 leitete, geht Anfang Oktober in den Ruhestand.

Tinnemann ist Facharzt für öffentliches Gesundheitswesen und hat einen in Großbritannien erworbenen Master in Public Health. Internationale Erfahrung sammelte er in Amsterdam, London, Haiti und in zahlreichen Ländern Afrikas. In Deutschland arbeitete er an der Charité in Berlin, in der Senatsverwaltung Berlin, an der Akademie für Öffentliches Gesundheitswesen in Düsseldorf und leitete zwei Gesundheitsämter im ländlichen Raum.

"Mit Prof. Gottschalk verliert die Stadt Frankfurt nicht nur einen herausragenden Infektiologen, der sich in der Corona-Pandemie ein weiteres Mal als Krisenmanager bewährt hat; sie verliert auch einen überzeugten und überzeugenden Streiter für einen starken öffentlichen Gesundheitsdienst", teilte die Stadt mit. Gottschalk habe die Stadt "mit Umsicht und großer Sachkenntnis durch die Pandemie geführt", sagte Oberbürgermeister Peter Feldmann (SPD).

© dpa-infocom, dpa:210507-99-509593/2

Regionales
ntv.de Dienste
Software
ntv Tipp
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.