Regionalnachrichten

Hessen Tarifsteigerung für Beschäftigte im Groß- und Außenhandel

Ein Streikender trägt eine Warnweste mit dem Verdi-Logo und eine rote Trillerpfeife. Foto: Christophe Gateau/Archivbild

(Foto: Christophe Gateau/dpa)

Frankfurt/Main (dpa/lhe) - Die etwa 130 000 Beschäftigten im hessischen Groß- und Außenhandel sowie in Verlagen bekommen mehr Geld. Rückwirkend zum 1. Juli 2019 steigen die Löhne und Gehälter um 3 Prozent, wie die Gewerkschaft Verdi am Freitag in Frankfurt mitteilte. Die Tarifeinigung sieht bei zwei Jahren Laufzeit demnach eine weitere Erhöhung um 1,9 Prozent zum 1. Juni 2020 vor. Auszubildende bekommen zu den beiden Stichtagen jeweils 70 Euro mehr. Dies trage wesentlich zur Attraktivität der Branche als Ausbildungsplatz bei, befand der Landesfachbereichsleiter Handel bei Verdi Hessen, Bernhard Schiederig: "Hier liegen die Steigerungen je nach Ausbildungsjahr für 2019 zwischen sechs und über acht Prozent."

Mitteilung Verdi

Newsticker