Regionalnachrichten

Hessen Unwetter führt zu mehr als 1000 Feuerwehr-Einsätzen

Arbeiter zersägen umgestürzte Bäume. Foto: Frank Rumpenhorst

(Foto: Frank Rumpenhorst/dpa)

Offenbach/Main (dpa/lhe) - Die Feuerwehren alleine im Kreis Offenbach haben wegen des schweren Unwetters am Sonntagabend mehr als 1000 Einsätze bewältigen müssen. Das teilte der Kreisbrandinspektor am  Montag mit. Der Sturm habe eine "Schneise der Verwüstung" hinterlassen. Dächer seien abgedeckt worden, Bäume umgestürzt. Die Feuerwehr sei vom Technischen Hilfswerk unterstützt worden. Die Aufräumarbeiten dauerten auch am Montag noch an. Die Polizei sprach von mehreren Verletzten durch das kurze, aber sehr heftige Unwetter.

Newsticker