Regionalnachrichten

Hessen Vereidigung der neuen Bundesjustizministerin aus Südhessen

Christine Lambrecht. Foto: Kay Nietfeld/Archivbild

(Foto: Kay Nietfeld/dpa)

Viernheim/Berlin (dpa/lhe) - Die hessische SPD-Politikerin Christine Lambrecht wird heute im Bundestag als neue Bundesjustizministerin vereidigt. Die 54 Jahre alte Rechtsanwältin aus dem südhessischen Viernheim tritt die Nachfolge ihrer Parteikollegin Katarina Barley an, die nach gut einem Jahr im Justizministerium als Abgeordnete ins Europaparlament wechselt.

Lambrecht sitzt seit mehr als 20 Jahren im Bundestag und war zuletzt Parlamentarische Staatssekretärin im Bundesfinanzministerium. Als Justizministerin will sie nach eigenen Angaben die Rechte der Bürger beim Verbraucherschutz stärken sowie die Strafprozessordnung reformieren, um Gerichtsverfahren zu beschleunigen.

Ankündigung auf der Bundestags-Homepage

Tagesordnung des Bundestags

Newsticker