Regionalnachrichten

Hessen Viele Zugausfälle wegen Krankheit

Passagiere warten am Bahnhof auf ihren Zug.

(Foto: Sebastian Gollnow/dpa/Symbolbild)

Frankfurt/Main (dpa/lhe) - Gestrichene Verbindungen, unterbesetzte Stellwerke: Personalmangel aufgrund von Krankheit ist derzeit ein häufiger Grund für ein eingeschränktes Angebot im öffentlichen Verkehr. Unter anderen ist die Kurhessenbahn, die zur Deutschen Bahn gehört und in Nord- und Mittelhessen sowie Nordrhein-Westfalen unterwegs ist, mit einem Ersatzfahrplan unterwegs. Teils müssen die Fahrgäste in Busse umsteigen. Betroffen von hohem Krankenstand ist auch die S-Bahn im Rhein-Main-Gebiet.

Die Situation zeige, dass der öffentliche Verkehr erheblich unterfinanziert sei, sagte der Sprecher des Fahrgastverbands Pro Bahn in Hessen, Thomas Kraft: "Die Personaldecke ist viel zu dünn." Die staatlichen Mittel müssten deutlich aufgestockt werden, um dauerhaft ausreichend Stellen zu schaffen. "Hier ist auch das Land Hessen in der Verantwortung", sagte Kraft. Als Problem erweise sich bei Krankheitswellen auch, dass die einzelnen Unternehmen Fahrpersonal nicht untereinander tauschen könnten.

Quelle: dpa

Regionales
ntv.de Dienste
Software
Social Networks
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.
Nicht mehr anzeigen