Regionalnachrichten

Hessen Vier Verletzte und hoher Sachschaden durch Autorennen

Das Blaulicht auf einem Fahrzeug der Polizei leuchtet. Foto: Monika Skolimowska/zb/dpa/Archivbild

(Foto: Monika Skolimowska/zb/dpa/Archivbild)

Wiesbaden (dpa/lhe) - Durch ein illegales Autorennen in der Wiesbadener Innenstadt sind vier Menschen leicht verletzt worden. Den Sachschaden bezifferte die Polizei am Sonntag auf rund 30 000 Euro. Nach Erkenntnissen der Ermittler lieferte sich ein 23-Jähriger mit seinem hochmotorisierten Pkw am späten Samstagabend auf der Busspur ein Rennen mit einem bislang unbekannten Fahrzeug. An einer Kreuzung kam es zu einem Unfall mit einem unbeteiligten Dritten, der mit seinem Auto an einer Ampel nach rechts abbiegen wollte. Der 23-Jährige und sein Beifahrer wurden ebenso leicht verletzt wie Fahrer und Beifahrer des abbiegenden Wagens. Auf der Suche nach dem zweiten an dem Autorennen beteiligten Auto hofft die Polizei auf die Mithilfe von Augenzeugen.

Newsticker