Regionalnachrichten

Hessen Wahlkreis Fulda weiterhin fest in CDU-Hand

Michael Brand (CDU) spricht im Bundestag. Foto: Christophe Gateau/dpa

(Foto: Christophe Gateau/dpa)

Wiesbaden (dpa/lhe) - Der Wahlkreis Fulda bleibt eine CDU-Domäne. Der Unionspolitiker Michael Brand verteidigte bei der Bundestagswahl am Sonntag nach dem vorläufigen Endergebnis sein Direktmandat. Brand holte 38,1 Prozent der Erststimmen und hielt damit Birgit Kömpel von der SPD (21,8 Prozent) klar auf Distanz. Der ehemalige CDU-Bundestagsabgeordnete Martin Hohmann kam für die AfD auf 15,2 Prozent der Erststimmen. Auch bei den Zweitstimmen blieb die CDU trotz großer Einbußen stärkste Kraft. Mit 31,1 Prozent reichte es zu Platz eins vor SPD (22,5 Prozent) und AfD (13,3 Prozent).

© dpa-infocom, dpa:210926-99-373600/2

Regionales
ntv.de Dienste
Software
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.