Regionalnachrichten

Hessen Wallmann für Amt der Landtagspräsidentin vorgeschlagen

Volker Bouffier (CDU), Ministerpräsident von Hessen, spricht im Hessischen Landtag.

(Foto: Sebastian Gollnow/dpa/Archivbild)

Wiesbaden (dpa/lhe) - Die CDU-Politikerin Astrid Wallmann ist von den schwarz-grünen Regierungsfraktionen offiziell als Kandidatin für das Amt der hessischen Landtagspräsidentin vorgestellt worden. Die 42-Jährige habe einen "klaren Kompass in ihren Themen", sagte die CDU-Fraktionsvorsitzende Ines Claus am Dienstag in Wiesbaden. Mit Wallmann würde erstmals eine Frau an der Spitze des Landtags stehen. Die Wahl ist für kommenden Dienstag geplant.

Mit dem Wechsel von der Abgeordneten ins Landtagspräsidium komme eine neue Rolle auf sie zu, sagte Wallmann. Sie wolle ihr neues Amt überparteilich führen. Den Vize-Fraktionsvorsitz bei den Christdemokraten werde sie abgeben.

Der Grünen-Fraktionsvorsitzende Mathias Wagner bezeichnete Wallmann als "sehr gute Wahl". Seine Fraktion stehe hinter dem Vorschlag. Wagner und Claus warben beide für einen "großen, überfraktionellen Konsens" im Parlament bei der Entscheidung. Wallmann gehört dem Landtag seit 13 Jahren an. Sie arbeitete unter anderem im Petitionsausschuss und im Hauptausschuss mit.

Der Posten des Landtagspräsidenten muss neu besetzt werden, weil der Amtsinhaber Boris Rhein (CDU) am Dienstag kommender Woche im Parlament in Wiesbaden zum neuen Ministerpräsidenten gewählt werden soll. Bei erfolgreicher Wahl würde er vom Präsidentenamt zurücktreten. Der 50-jährige Rhein steht dem Landtag seit Anfang 2019 als Präsident vor.

Quelle: dpa

Regionales
ntv.de Dienste
Software
Social Networks
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.
Nicht mehr anzeigen