Regionalnachrichten

Hessen Wohnungsbrand in Wiesbaden: Polizei vermutet Brandstiftung

Ein Blaulicht der Feuerwehr leuchtet während eines Einsatzes. Foto: Robert Michael/dpa-Zentralbild/dpa/Symbolbild

(Foto: Robert Michael/dpa-Zentralbild/dpa/Symbolbild)

Wiesbaden (dpa/lhe) - Nach einem Wohnungsbrand in der Wiesbadener Innenstadt sucht die Polizei nach Zeugen. Die Beamten gehen derzeit davon aus, dass das Feuer vorsätzlich gelegt wurde, wie die Polizei am Mittwoch mitteilte. Das Feuer war am Dienstag in der Wohnung eines Mehrfamilienhauses ausgebrochen. Es sei ein Schaden in Höhe von etwa 75 000 Euro entstanden. Drei Wohnungen seien derzeit unbewohnbar. Verletzt wurde bei dem Brand nach Polizeiangaben niemand. 

© dpa-infocom, dpa:210127-99-191143/2

Regionales