Regionalnachrichten

Hessen Zehn neue Stellen für Digitalisierung der Kultur in Hessen

dpa_Regio_Dummy_Hessen.png

Wiesbaden (dpa/lhe) - Zusätzliches Personal soll die Digitalisierung in hessischen Kultureinrichtungen voranbringen. Hessen unterstütze die Museen, denkmalgeschützte Gebäude und Gärten sowie die Archive des Landes mit zehn neuen unbefristeten Stellen, sagte Kulturministerin Angela Dorn (Grüne) am Mittwoch in Wiesbaden. Im Haushalt 2020 ständen zusätzlich gut drei Millionen Euro für die Digitalisierung der Kultureinrichtungen bereit.

Kern der Strategie sei es, Sammlungen besser digital zu erfassen. Mit neuen Formaten könne Kultur einem größeren Publikum vermittelt werden - ob im Internet, den Sozialen Medien oder vor Ort dank Apps und Virtual Reality, erläuterte die Ministerin. Es gehe nicht darum, dass künftig niemand mehr ins Museum gehe, betonte sie. Aber der Weg dorthin werde geebnet.

Newsticker